Meine Erfolgsstory

Mein Name ist Susi (Susanne Förster) und bin das Gesicht hinter Creative World of Food (kurz CWoF).
CWoF spiegelt meine Leidenschaft sowie meinen neuen Lebensstil wieder. Hier geht es um die richtige Balance im Leben. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie Sport. Es geht nicht darum, sich immer absolut gesund zu ernähren, sondern vielmehr darum, die richtige Einstellung und Balance zu finden.

Seit meiner Kindheit war ich im Übergewicht, bis ich im Januar 2015 begonnen habe, mein Leben ernsthaft zu verändern. Ich habe innerhalb von knapp 1 Jahr und 8 Monaten 51kg abgenommen. Während der Abnahme habe ich überwiegend nach Paleo gelebt. Paleo ist eine Ernährungsumstellung, welche mir geholfen hat, viel Hintergrundwissen aufzubauen. Ich habe gelernt welche Lebensmittel gut für meinen Körper sind und welche ich nicht täglich konsumieren sollte. Auch der Sport gehört fest zu meinem Alltag. Seit der Umstellung gehe ich regelmäßig trainieren. Der Fokus liegt hier im Krafttraining, da ich meinen Körper definieren möchte und extrem viel Spaß habe, mich zu steigern, über meine Grenzen hinaus zu kommen und mich stetig weiter zu entwickeln.


Meine Geschichte

Der Anfang

Als ich meine Abnahme begonnen habe, habe ich mir keine Gedanken über meine Kalorien, Nährstoffverteilung oder das Tracking allgemein gemacht. Das wichtigste war, dass ich meine Ernährung in den Griff bekommen habe. Dabei war mir sehr wichtig, dass ich stets langfristig satt bin, ausreichend und abwechslungsreich esse und mir die Mahlzeiten schmecken. Wer sich zu etwas zwingt, was ihm nicht schmeckt, wird keinen dauerhaften Erfolg haben.

Ich möchte euch mit meiner Geschichte und Abnahme zeigen, dass es jeder schaffen kann. Egal welches Alter, Lebenslage oder Ausgangsgewicht. Es ist alles möglich, solange man es wirklich möchte, an sich glaubt und dranbleibt. Wer für seine Ziele kämpft wird diese auch erreichen.

Mein Weg

Seit meinem 10. Lebensjahr litt ich an Übergewicht. In all den vergangenen Jahren gesellten sich immer mehr Kilos auf den Rippen zueinander.

Der Höhepunkt war im Jahr 2014. Das war das Jahr, in dem ich geheiratet hatte und eigentlich super schlank aussehen wollte. Ich hatte in diesem Jahr fast die 120kg geknackt gehabt.

In der Vergangenheit hatte ich verschiedene Diäten bzw. Ernährungsumstellungen ausprobiert, allerdings nie lange mit Erfolg. Meist hatte ich nach ein paar Wochen wieder mehr Kilos drauf als zuvor. Natürlich bin ich dafür selbst verantwortlich, da ich nach den Versuchen wieder in alte Muster verfallen bin und wieder absolut ungesund und zu viel gegessen hatte. Jeder ist selbst für sich und seine Lage verantwortlich. Solange man nach Ausreden sucht wird man auch stets welche finden und nie zu seinem Ziel kommen. Genau daran lag mein Problem sowie an Unwissenheit, da ich mich nicht mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt hatte.

Meine Motivation

Ich habe jahrelang immer eine Ausrede gefunden, warum ich meine Ernährung nicht umstelle, warum ich mich nicht überwiegend gesund ernähre oder warum ich nicht zum Sport „kann“. Solange ich diese Einstellung hatte, gab es keinen Erfolg. Ich habe es nicht zu 100% gewollt und mich eher mit meiner Lage abgefunden, obwohl ich unglücklich war.

Der Wille und die Motivation entstehen nur von einem selbst. Der erste Schritt beginnt immer Kopf. Die Abnahme an sich ist nicht das schwierigste und auch nicht das Gewicht zu halten. Die erste Hürde liegt allein darin, sich zu überwinden und den inneren Schweinehund zu bekämpfen. Dies gilt auch für den Sport. Es ist wichtig, sich feste Termine vorzunehmen und das Training dann durchzuziehen. Nicht so viel darüber nachdenken, sondern einfach machen. Das Gefühl danach ist unbeschreiblich.

Nachdem ich keine Ausreden mehr gesucht habe, sondern ernsthaft an mir gearbeitet habe kamen die ersten Erfolge. Das Gewicht ging Stück für Stück herunter, natürlich nicht kontinuierlich. Der Körper ist keine Maschine und keine Abnahme der Welt verläuft so, wie man es sich erträumt. Durch das Krafttraining verändert sich der Körper auch zum Positiven. Nicht nur durch steigende Power und höhere Gewichte, sondern auch durch die Körperform. Ich habe meine überschüssige Haut einigermaßen gut im Griff und daran werde ich auch noch in den nächsten Jahren arbeiten.

Für diejenigen, denen es wie mir damals geht, möchte ich zeigen, wie ein möglicher Weg des gesunden Abnehmens sein kann. Da ich selbst jahrelang ein hohes Übergewicht hatte, weiß ich genau wie es sich damit lebt und kann hierbei aus meinen eigenen Erfahrungen sprechen. Daher möchte ich euch auf eurem Weg zu eurem Wunschgewicht unterstützen und begleiten.